YOGA

Ich unterrichte Bowspring und Vinyasa-Flow Yoga. Mein Stil ist kraftvoll, fließend und kreativ.
Der Focus liegt dabei auf der genauen körperlichen Ausrichtung, denn so kann die Aufmerksamkeit in den Moment geholt und das Gefühl der Stabilität und Erdung erzeugt werden, aus der wir wachsen können.

BOWSPRING

Bowspring ist ein neues Ausrichtungskonzept, auf dessen Basis ich meine Stunden gestalte.

Bowspring (Bogenfeder) ist ein innovatives, universell anwendbares Ausrichtungskonzept.
Es wurde von Desi Springer (USA) ins Leben gerufen und wird seit einigen Jahren zusammen mit John Friend (Gründer von Anusara Yoga) weiterentwickelt.
Man könnte Bowspring als „Postclassical Yoga“ bezeichnen, denn es bricht mit den klassischen Ausrichtungsprinzipien:

keine langen Hebel und keine statischen Haltungen mehr. Finale Formen und Asanas lösen sich weitgehend auf.
Stattdessen richtet sich Bowspring Yoga an den natürlichen Kurven der Wirbelsäule aus, um den schädlichen Auswirkungen unserer Alltagshaltungen entgegenzuwirken. Zurück zum Ursprung, sozusagen.
Man orientiert sich in vielen Bewegungsabläufen an Naturvölkern und der Tierwelt.
Es wird gesprungen und gefedert und energetisch in die Dreidimensionalität des Körpers gearbeitet.

Mit ausgefeilten Druck-/Zugmechanismen löst man die verklebten Strukturen des Fasziengewebes, was zu einer erhöhten Flexibilität führt, die Muskulatur tonisiert und den Lymphfluss aktiviert. 

Man kann den Bowspring als universelles Ausrichtungskonzept im klassischen Yoga und in vielen Alltagssituationen nutzen, um Fehlhaltungen und Verletzungen zu vermeiden.

Bowspring führt zu einer wesentlich höheren Flexibilität, die uns tiefer in die Haltungen hineinbringt und uns ein wundervolles Gefühl
von Freiheit gibt.
Durch die erhöhte Achtsamkeit in dieser anspruchsvollen Körperarbeit, wird der Geist zentriert und die Aufmerksamkeit in den Moment geholt.